Turkmemische Teppiche kommen zunehmen aus den Gebieten Usbekistan, Turkmenistan, Ostturkistan, Afghanistan und Belutschistan. Die turkmenischen Teppiche folgen diesen Bezeichnung: Baschir-, Salor-, Tekke-, Tjaudor- und Yomut-Teppiche. Dies sind Teppiche, die vor einigen Jahrzehnten noch Buchara-Teppiche genannt wurden.

Die bekanntesten turkmenischen Teppichgebiete sind Aschkabad, Bacharden, Gueok-Tepe, Kisyl-Arwat und Merw. Auch afghanische Teppiche sowie Balutsch- und Ostturkestan-Teppiche zählen zu den turkmenischen Teppichen.