Besonderheiten von Biedermeier Möbelstücken

Eine Tante von Ihnen hat Biedermeier Möbel, die Sie schon immer bewundern. Sie beginnen sich für Biedermeier Möbel zu interessieren. Zuerst möchten Sie wissen, warum die Möbel so heißen. Also beginnen Sie im Internet zu suchen und Sie finden auch etwas.

Die Biedermeier Zeit

Diese Zeitspanne dauerte von 1815, der Wiener Kongress, bis 1848, den Beginn der bürgerlichen Revolution. Der Ausdruck Biedermeier ist ein politischer Begriff, der sich auf das Ende der Napoleonischen Kriege und dem Wiener Kongress bezieht. Sehr wichtig ist dieser Begriff als Kulturgeschichte. Es gibt aber auch einen Begriff, der für eine Gegenbewegung dient, diese Bewegung wird auch der Vormärz genannt.
Der Begriff Biedermeier bezieht sich aber auch auf die Kunst, Kultur, Innenarchitektur und die Mode dieser Zeit.

Die Merkmale der Biedermeier Zeit

Ein wichtiges Kennzeichen aus dieser Zeit ist der elegante, schlichte Stil, der sich auch bei den Möbeln wiederspiegelt. Diese Möbel wollen nicht repräsentieren, sondern sie verbreiten Behaglichkeit und sind auch zweckmäßig. Die Biedermeier Möbel entstanden in Wien und besonders wichtig war die handwerkliche Herstellung, es waren sehr oft Kleinmöbel wie Kommoden, Sekretäre und Nähtischchen.

 

Die Besonderheiten von Biedermeier Möbelstücken

Diese Möbel sind eine hervorragende, handwerkliche Arbeit. Zur Herstellung waren Holzarten, wie Nussbaum, Birke, Kirsche oder Eibe. Die Möbel haben eine klare Form und wenig Verzierungen. Sie waren nicht mehr repräsentativ, sie gestalteten die Wohnungen der Menschen gemütlich und angenehm. Im Biedermeier waren die Vitrinen mit den schönen Glasflächen sehr beliebt, außerdem auch die zierlichen Sessel und die bequemen Sofas. Für die Möbelbezüge wurden häufig Stoffe in den Grün oder Blau mit dezentem Blumen-oder Streifenmuster verwendet. Bekannt ist auch die Biedermeier Kommode, sie besteht aus drei Schubladen im Unterteil und der flachen Schublade im etwas leicht vorspringenden Oberteil. Aber das wichtigste Möbelstück war der Tisch, er wurde aus einer großen ovalen oder runden Platten und einem massiven Fuß in der Mitte. Das Besondere an diesen Möbeln ist, man kann sie in jedes Haus oder Wohnung stellen.