Oft beginnt es mit einem besonders schönen Stück, das man vielleicht geerbt oder auf einem Flohmarkt günstig erworben hat. Die Liebe zu antiken Möbeln, wenn man nicht gerade damit aufgewachsen ist und so an ihre Schönheit, Würde und Ausstrahlung gewöhnt ist, beginnt oft ganz spontan. Das schöne Stück, das man besitzt, soll im besten Licht präsentiert werden und dazu gehört meist auch, dass es nicht das einzige seiner Art in der Wohnung bleiben soll.

Wer antike Möbel kaufen oder ersteigern möchte, sollte sich ein wenig mit ihnen beschäftigen und sich über die Epoche aus der sie stammen informieren. Das Internet bietet hier zahlreiche Möglichkeiten, aber auch mit Büchern oder in öffentlichen Bibliotheken kann man sich kundig machen. Besonders gut zur Geltung kommen antike Möbel, wenn man mehrere Stücke aus der gleichen Epoche zusammenstellen kann. Hat man das Glück, ein Ensemble, also z. B. zwei Stühle oder gar einen Tisch mit mehreren passenden Stühlen kaufen zu können, wird die Einrichtung mit antiken Möbeln besonders gut zur Geltung kommen. Wer noch nicht viel Erfahrung mit Antiquitäten hat, sollte sich Rat von Experten holen, bevor er viel Geld für Möbel ausgibt, die sich dann als Kopien herausstellen.

Wo findet man antike Möbel?

Wem nur ein begrenztes Budget zur Verfügung steht, hat meist nur die Möglichkeit sich auf Flohmärkten auf die Suche zu machen oder das eine oder andere schöne Stück bei einer Internetauktion zu erwerben. Man solle dann allerdings schon ein umfangreiches Wissen über antike Möbel aus der Epoche, die man sammelt oder bevorzugt haben. Größere Sicherheit übe die Herkunft und Alter der antiken Möbel hat ma natürlich, wenn man bei einem renommierten Antiquitätenhändler kauft oder sich an Auktionen renommierter Auktionshäuser beteiligt. Besonders schöne Stücke haben natürlich immer ihren Preis, belohnen ihren Besitzer aber durch ihre Exklusivität und Schönheit.